Autoratgeber – das ist Pflicht im Auto beim Auslandsurlaub

Italien, Frankreich, Deutschland oder Österreich sind beliebte Urlaubsziele, die sich von der Schweiz aus problemlos mit dem Auto erreichen lassen. So ist es nicht verwunderlich, dass in den Sommermonaten und auch während der Ski-Saison die Strassen überquellen vor Menschen in Urlaubsstimmung auf dem Weg zum wohlverdienten Tapetenwechsel. Damit die Stimmung gut bleibt, haben wir in unserem Autoratgeber ein paar wichtige Dinge zusammengefasst, die Sie bei einer Fahrt ins benachbarte Ausland nicht vergessen sollten.

 

Sicher fahren im Auslandsurlaub – das ist Pflicht im Auto

Wer auf Nummer sicher gehen und Strafzettel während des Auslandsurlaubs vermeiden möchte, sollte die Ausstattung seines Autos vor Fahrtantritt noch einmal genau überprüfen. Denn während in der Schweiz die Anforderungen nicht allzu hoch ausfallen, sind die ausländischen Ansprüche teilweise deutlich höher. Im Folgenden gibt unser Autoratgeber eine Übersicht der wichtigsten Reiseziele:

Italien – Umwelt-Tickets beachten
In Italien sind eine Warnweste pro Person sowie ein Pannendreieck Pflicht im Auto. Darüber hinaus muss bei Fahrten in das historische Stadtzentrum von Mailand ein Umweltpass vorhanden sein und in Bologna ein Umwelt-Ticket für die verkehrsbeschränkte Zone (ZTL). Eine Erste-Hilfe-Ausrüstung und ein Feuerlöscher werden – auch von vielen Autoratgebern – empfohlen, sind aber keine Pflicht.

Frankreich – Alkoholtester muss mitgeführt werden
Für den Auslandsurlaub in Frankreich sind ebenfalls Warnweste und Pannendreieck Pflicht. Ausserdem muss seit 2013 ein Einweg-Alkoholtester im Fahrzeug vorhanden sein. Obwohl dieser obligatorisch ist, werden bei Fehlen in der Regel keine Bussgelder fällig. Dennoch empfehlen Autoratgeber zur Sicherheit einen Einweg-Alkoholtester dabei zu haben. Ebenfalls empfohlen: Reservebirnen für die Fahrzeugbeleuchtung.

Deutschland
Für Schweizer Privatwagen sind in Deutschland nur ein Pannendreieck sowie in manchen Stadtzentren eine Feinstaubplakette obligatorisch. Ein Erste-Hilfe-Set ist nicht zwingend und auch eine Warnweste ist nur für gewerbliche Autos aus der Schweiz Pflicht.

Österreich
In Österreich müssen Warnwesten, Erste-Hilfe-Ausrüstung (in einer luftdichten Box) sowie ein Pannendreieck vorhanden sein.

Achtung: Der CH-Aufkleber ist überall im Ausland verpflichtend

Aufgrund des Wiener Übereinkommens über den Strassenverkehr von 1968 müssen Fahrzeuge eine gut sichtbare Länderkennung tragen. Bei den EU-Staaten ist diese Länderkennung bereits auf dem Nummernschild vorhanden, das Länderwappen der Schweiz reicht hingegen nicht aus. Daher muss der CH-Aufkleber für den Auslandsurlaub am Auto angebracht werden.

Alle Angaben ohne Gewähr, vor einem Auslandsurlaub sollte sich grundsätzlich über aktuelle gesetzliche Anforderungen informiert werden, was Pflicht im Auto ist und was nicht.

Weitere Autoratgeber mit Themen rund um das Auto und auch zum Autokauf oder Autoverkauf finden Sie unter: http://autokauf-ratgeber.ch/

Autoratgeber – das ist Pflicht im Auto beim Auslandsurlaub
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.