Auto exportieren oder lieber behalten? – Studie zur Automarken-Kundenzufriedenheit 2016

Wer ein Auto exportieren möchte und sich fragt, wie beliebt die Marke oder das Modell wohl sind, der kann sich durchaus auch an der westeuropäischen Beliebtheit orientieren. Denn selbst wenn in Afrika oder Osteuropa andere Bedingungen herrschen, möchten die meisten Käufer von Exportautos auch das bestmögliche für ihr Geld und der Ruf von westlichen Automarken eilt seinen Fahrzeugen voraus. Das internationale Marktforschungsunternehmen J.D. Power hat gemeinsam mit dem Magazin „AUTO TEST“ ermittelt, wie zufrieden die Deutschen mit ihren Autos sind und welche Marken die Nase vorn haben.

Zuverlässigkeit steht im Vordergrund

Die aktuelle Studie berücksichtigt keine Luxus-Ausstattungen, keine technischen Innovationen und auch keine optischen Spielereien, sondern die Zufriedenheit deutscher Kunden mit der Alltagstauglichkeit der verschiedenen Automarken. Dafür wurden 15.000 Autofahrer befragt. Im ersten Teil der Studie zu den Serviceleistungen in den Vertragswerkstätten der jeweiligen Marke (Servicezufriedenheit). Für den zweiten Teil der Studie wurden die Teilnehmer über Probleme befragt, auf die sie im alltäglichen Gebrauch mit ihrem Wagen stoßen (Fahrzeugqualität).

Die Gewinner der Kundenzufriedenheitsstudien 2016 von J.D. Power

Die Ergebnisse der Kundenzufriedenheitsstudie wurden im Magazin „AUTO TEST“ veröffentlicht. Falls Sie wirklich schon beim Kauf daran denken, dass Sie irgendwann Ihr Auto exportieren möchten, dann Sie sich folgende Marken bzw. Modelle einmal genauer anschauen.

Servicezufriedenheit:

• Beste Automarke Premium: Volvo
• Beste Automarke Volumen: Toyota

Fahrzeugqualität:

• Kleinstwagen: Opel Adam
• Kleinwagen: Skoda Fabia
• Kompaktklasse: Toyota Auris
• Mittelklasse: Skoda Superb
• Kompakt-SUV: Kia Sportage

Natürlich ist das nur eine Tendenz ohne Gewähr. Ob und wie weit sich die deutsche Zufriedenheit mit den einzelnen Automarken tatsächlich auf den Autoexport auswirken könnte, lässt sich im Vorfeld nicht abschätzen. Grundsätzlich eignen sich viele Marken und Modelle für einen Export. Wenn Sie ein Auto exportieren möchten, erhalten Sie bei Ihrem Händler des Vertrauens immer eine exaktere Einschätzung zu dem möglichen Verkaufspreis. Kostenlose und unverbindliche Angebote für den Autoexport aus der Schweiz erhalten Sie auch unter www.aymans-automobile.ch.

Auto exportieren oder lieber behalten? – Studie zur Automarken-Kundenzufriedenheit 2016
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.