Autoimport Schweiz – Ist das den Aufwand wert?

Autoimport Schweiz, über diese Option haben sicherlich schon viele Autointeressierte nachgedacht, die sich die Katalogpreise der heimischen Autohäuser angeschaut haben. Denn in Nachbarländern, allen voran im Osten Europas oder für amerikanische Autos direkt in den USA, sehen die Preise viel freundlicher aus. Sind Sie das aber auch in letzter Konsequenz?

Autoimport Schweiz – Selbst ist der Mann und die Frau

Bei den Preisen, die beispielsweise in den USA für einen gut ausgestatteten Ford Mustang aufgerufen werden, muss sich der Import doch einfach lohnen. Zum Vergleich kostet derselbe Wagen bei einem professionellen Importeur deutlich mehr, das Geld, das dieser einsackt, kann man sich doch sparen. Um das wirklich zu beurteilen, sollte zunächst alle zusätzliche Kosten aufrechnen, und das sind eine ganze Menge.

Kosten und Aufwand für den Import von Fahrzeugen

Am Anfang steht natürlich nur der Preis für das Wunschauto, aber danach geht es dann richtig los. Kosten entstehen durch die Anreise für den Kauf inklusive Kost und Logie bzw. Gebühren für den Kauf durch einen Dritten. Es folgen die Beantragung von Überführungskennzeichen, der Transport vom Händler zum Hafen, die Kosten für die Verschiffung (rechnen Sie alleine hier locker 2.500 bis 5.000 US-Dollar), Regulierung allererforderlichen Dokumente und letztlich auch Benzingeld für die Festlandfahrten. Soweit noch überschaubar für einen Autoimport Schweiz? Dann auf in die nächste Runde.

Das eigene Land möchte auch ein Stück vom Kuchen

Kommt das Auto im eigenen Land an, geht der Autoimport Schweiz weiter mit Zollgebühren, zu entrichtender Mehrwertsteuer, Kosten für erforderliche technische Umrüstungen am Fahrzeug selbst (z.B. Katalysator, Auspuffanlagen, Leuchtmittel, usw.), Aufwendungen für MFK-Einzelabnahmen und letztlich wieder eine Menge Papierkram mit behördlichen Gebühren. Puh, abgesehen von zusätzlichen Kleinigkeiten, die jetzt nicht explizit aufgeführt sind, ist jede Menge Geld und vor allem Aufwand für so einen „günstigen“ Import von Fahrzeugen.

Definitiv bequemer: Autoimport Schweiz beim Profi

Wenn Sie also den riesen Aufwand betrachten, den Sie für den Eigenimport aufbringen müssen, dann gönnen Sie den professionellen Importeuren am besten ihre Marge und kaufen Ihr Importfahrzeug dort – das ist bequemer, einfacher und es können keine Fehler unterlaufen, die Sie selbst verantworten müssten.

Weitere interessante Themen rund um den Autoexport, Autoimport oder den Autoankauf und Autoverkauf in der Schweiz.

Autoimport Schweiz – Ist das den Aufwand wert?
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.